RIHA hat erste VSÖ Hochsicherheitstüren registriert!

Klasse VSÖ HST WK4!
weitere Zertifizierungen RIHA HST WK2 und RIHA HST WK3, auch mit Einbau in bestehende Stahlzarge!

Mehr Informationen zu RIHA VSÖ Hochsicherheitstüren - Türen der Serie Brillant!

 

VSÖ Hochsicherheitstür

Fotos zur Pressekonferenz des VSÖ am 1.8.2013 im Café Landtmann.

Hochsicherheitstür? Wie sicher sind diese?

Hochsicherheitstüren - vom VSÖ (Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs) in einer eigenen Richtlinie erfasst - erfüllen strengere Auflagen für die Prüfung der Einbruchhemmung. Im Unterscheid zu ÖNORM B 5338/EN 1627 geprüften Türen wird hier mit 2 Tätern, die gleichzeitig an der Tür arbeiten, geprüft. Türen, die diese "Bearbeitung" in vorgegebener Zeit aushalten, erfüllen die Anforderungen einer VSÖ Hochsicherheitstür.

VSÖ Hochsicherheitstüren sind eine Weiterentwicklung von ÖNORM B 5338/ EN1627 geprüften einbruchhemmenden Türen, erfüllen alle ÖNORM B 5338 Kriterien und sind ebenfalls registriert!

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zu ÖNORM B 5338/EN 1627 geprüften Türen ist die verpflichtende Prüfung und Kontrolle der Montage der Hochsicherheitstür. Damit müssen alle Montagefirmen, die VSÖ Hochsicherheitstüren montieren, die strengen Anforderungen an den korrekten Einbau erfüllen. Dies wird regelmäßig vom Prüfinstitut Holzforschung Austria in Audits vor Ort überprüft.

VSÖ Hochsicherheitstüren werden mit gleicher Widerstandsklasse wie die ÖNORM B 5338/ EN1627 als VSÖ HST WK2-6 bezeichnet.

RIHA bietet einflügelige Sicherheitstüren der Serie Brillant als "VSÖ Hochsicherheitstüren" an.

Ebenfalls war die Fa. RIHA federführend an der Erarbeitung der Richlinie "VSÖ-Hochsicherheitstür" gemeinsam mit führenden Herstellern von Sicherheitstüren und Sicherheitsprodukten, der Exekutive und dem Prüfinstitut beteiligt.

Unterschiede zwischen ÖNorm und VSÖ geprüften Hochsicherheitstüren

Merkblatt VSÖ Hochsicherheitstür