Widerstandsklassen, Resistance Class = RC

Die ÖNORM B 5338:2011 in Übereinstimmung mit der europäischen Norm EN 1627:2011 teilt die Einbruch hemmende Wirkung von Elementen (Türen, Fenster, Rollläden) in verschlossenem Zustand in 6 Widerstandsklassen (Resistance Class RC) ein. Dabei gilt der Bereich von RC1 bis RC4 für den privaten Wohnungsbereich, die Klassen RC3 bis RC6 für den gewerblichen und Hochsicherheitsbereich. Unten stehender Überblick hilft Ihnen auf dem Weg zu Ihrer gewünschten Türe.

Widerstandsklasse 0

Dazu zählen jene Türen, die als Standard-Wohnungseingangstüren eingebaut sind. Diese Türen können durch einfaches Gegentreten innerhalb von Sekunden geöffnet werden.

Widerstandsklasse 1

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 1

Gilt für Wohnobjekte mit geringem Sicherheitsrisiko durch hohe Wohndichte, sichere Standorte und Bauweisen.
Die Türen dieser Widerstandsklasse halten den Gelegenheitstäter vor dem Eindringen ab.
Die dabei am häufigsten beobachteten Einbruchsmethoden sind Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf und sonstige körperliche Gewalt, ohne die Verwendung von größeren Hebelwerkzeugen.

Widerstandsklasse 2

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 2

Diese Widerstandsklasse gilt für Wohnobjekte mit durchschnittlichem Sicherheitsrisiko sowie für Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude mit geringem Sicherheitsrisiko. Dies sind alle Objekte an den typischen Einbruchsrouten und grenznahen Bundesländern.

Ab dieser Widerstandsklasse bietet RIHA einbruch hemmende Türen in der Einstiegsklasse an.

mehr zu den RIHA Wohnungstüren RC2 und Hauseingangstüren RC2

Widerstandsklasse 3

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 3

Gilt für Wohnobjekte mit höherem Sicherheitsrisiko und für Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude mit durchschnittlichem Sicherheitsrisiko, z.B. Gebäude die auf Grund ihrer Bauart und regionalen Lage, sowie Ausstattung einen Einbruch begünstigen.
Der bereits erfahrene Einbrecher versucht unter Zuhilfenahme nebenstehender Werkzeuge eine bewusst ausgewählte Türe gewaltsam aufzubrechen, da er eine lohnende Beute erwartet.

Diese Widerstandsklasse wird von der Kriminalpolizei empfohlen.

mehr zu den RIHA Wohnungstüren RC3 und Hauseingangstüren RC3

Widerstandsklasse 4

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 4

Diese Widerstandsklasse gilt für Wohnobjekte mit sehr hohem Sicherheitsrisiko, Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude mit höherem Sicherheitsrisiko. Der professionelle Täter hat das Objekt bereits observiert und sich den Tatort auf Grund der Ausstattung oder der Wertgegenstände gezielt ausgewählt. Ausgestattet mit den abgebildeten Werkzeugen Er kann mit äußerster Brutalität vorgehen und nimmt das Risiko ertappt zu werden auch bewusst in Kauf.

mehr Informationen zu den RIHA BRILLANT RC4 Einbruch hemmenden Türen

Widerstandsklasse 5

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 5

Gilt für Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude mit sehr hohem Sicherheitsrisiko. Hier sind bereits professionell organisierte und ausgestattete Verbrecherbanden am Werk. Die Auswahl des meist gewerblichen Tatortes erfolgt auf Grund genauer Angaben über Nutzer- und Vermögensstand, sowie der erwarteten Beute. Mit den Werkzeugen aus der RC4 und den zusätzlich abgebildeten Elektrowerkzeugen können erschreckende Verwüstungen hinterlassen werden.

RIHA hat als einzige österreichisches Unternehmen eine RIHA Brillant RC5 Tür geprüft.

Widerstandsklasse 6

Einbruchswerkzeuge Widerstandsklasse 6

Diese Widerstandsklasse gilt ausschließlich für Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude mit extrem hohen Sicherheitsrisiko. Dazu zählen z.B. Staatsbanken, Tresorräume internationaler Konzerne usw. Hier wissen die Täter von einer derart lohnenden Beute, dass die Werkzeuge mit ungeheuer intensiver und gezielter Technik zum Einsatz kommen und das Risiko ertappt zu werden weit in den Hintergrund rückt.

Auf dem österreichischen Markt ist dafür noch kein Produkt geprüft oder registriert.