Förderungen in Wien

Folgende Personen können eine Förderung erhalten:

  • MieterInnen von Wohnungen
  • EigentümerInnen von Wohnungen

Wesentliche Förderungsvoraussetzungen:

FörderungswerberInnen müssen den Hauptwohnsitz in der zu sanierenden Wohnung führen.

Nutzfläche der Wohnung: mindestens 22 Quadratmeter.
Das Haus wurde vor mindestens 20 Jahren errichtet.

Es werden nur einbruchshemmende Wohnungseingangstüren ab Widerstandsklasse 3 gefördert, welche nach der ÖNORM B5338 geprüft und gekennzeichnet sind.
Ab 1. April 2016 werden nur einbruchshemmende Wohnungseingangstüren ab Widerstandsklasse 3 (gemäß ÖNORM EN 1627) gefördert, die auch über einen zertifizierten Nachweis über die qualitätsüberwachte Produktion verfügen. Bei verglasten bzw. elektromechanischen Türelementen ist jedenfalls die Konformität mit der ÖNORM B 5338 nachzuweisen - sowie von registrierten Betrieben montiert werden,werden mit einem einmaligen, nichtrückzahlbarem Beitrag im Ausmaß von 20% der Kosten, max. 400 Euro bei einflügeligen, 800 Euro bei doppelflügeligen Türen, gefördert.

Online Informationen finden Sie unter: 

https://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/wohnbaufoerderung/wohnungsverbesserung/eingangstueren.html

Online-Formular
Antragsformular für Eigentumswohnungen
Antragsformular für Miet-, Genossenschafts- und Dienstwohnungen

_________________________________________________

Sie möchten eine unverbindliche Beratung?

Rufen Sie uns kostenlos an:

Tel.     059 300-600

oder schicken Sie uns eine Anfrage per Mail!

info[at]riha-sicherheit.at