Entstehung des Unternehmens RIHA-Sicherheitstüren

Die RIHA GesmbH ist ein österreichisches Qualitätsunternehmen, das sich seit Jahren erfolgreich mit der Entwicklung und dem Vertrieb von Sicherheitsprodukten beschäftigt. Die Gründung unseres Unternehmens reicht zurück in das Jahr 1993.

1993

Hr. Dipl.-HTL-Ing. Alfred RIHA gründet die RIHA GesmbH. Die ersten Geschäftsabwicklungen finden in engstem Raum statt und die erste Rechnung wird noch im Keller seines damaligen Reihenhauses geschrieben.

1997 bis 2000

Die Firma RIHA braucht Platz und übersiedelt im Jahr 1997 von den Mieträumen in Möllersdorf/NÖ in das eigene neu revitalisierte Betriebsgelände, auf den jetzigen Standort Ebreichsdorf/NÖ Bezirk Baden.

Unser schöner Standort - Ebreichsdorf in Niederösterreich

Foto RIHA Werksgelände bei Übernahme Foto RIHA Werk nach der Renovierung

 

Innovation und Entwicklung für Kunstoff-Fenster, Pläne für die Entwicklung einer neuartigen Sicherheitstüre entstehen.

2003

Das Unternehmen wächst im Marktsegment Kunststofffenster sehr rasch – größter Anbieter in Niederösterreich.
Durch die rasche Expansion bleibt wenig Zeit, die interne Unternehmensstruktur an die Ideale des Hrn. Dipl.-HTL-Ing. Alfred RIHA anzupassen. Um der Firmenphilosophie treu zu bleiben, schließt Hr. Riha den Bereich "Kunststofffenster" und konzentriert sich auf die Sparte "Sicherheitssysteme".

2004

Intensive Entwicklungs- u. Innovationsphase der Sicherheitstüren, erste ÖNORM B 5338-Registrierung für Einbruch hemmende Sicherheitstüren. Erste Erfolge lassen nicht lange auf sich warten, Türen auch vom kriminalpolizeilichen Beratungsdienst empfohlen – bis heute unverändert.

2005

Dank intelligenter Produkte und hohem Engagement der Mitarbeiter im Bereich Sicherheitstüren als Marktstärke anerkannt.

2006

Beginn Entwicklung von Aluminium-Sicherheitstürsystemen gemäß ÖNORM B 5338; Intensivierung der Forschung und Entwicklungsarbeit.

2007

Firma Riha entwickelt sich zu einem der größten Sicherheitstürenhersteller in Österreich, bereits große Erfolge im Aluminium-Sicherheitstürensektor.
Die entwickelten und nach ÖNORM B 5338 erfolgreich geprüften Aluminium-Sicherheitstüren werden als erste Aluminiumprofil-Hauseingangstüren in Österreich registriert und sind bis heute die einzigen in der Zertifikationsdatenbank des österreichischen Normungsinstitutes geblieben.

2008

Der erfolgreich eingeschlagene Weg wird fortgesetzt und Produktinnovationen nachhaltig vorangetrieben. Herr Dipl.-HTL-Ing. Alfred Riha entwickelt die Kombination von Sicherheits- und Brandschutztüre.
Die Expansion der Firma wird verstärkt vorangetrieben und dank starker Auftragslage können viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

2009

Die Firma Riha wird österreichweit zum Marktführer im Bereich Sicherheitstüren!
Vertriebstätigkeiten erstrecken sich bereits über den gesamten ostösterreichischen Raum, von der Steiermark über Oberösterreich bis nach Tirol.
Weitere Forschungs- und Entwicklungsexpanison - Herr Dipl-HTL-Ing. Alfred Riha tüftelt bereits an Sicherheitstüren in Widerstandsklassen 4 und 5; Expansionspläne in den europäischen Raum.
RIHA Holz- und Aluminium-Sicherheitstüren sind auch in Deutschland DIN Certco registriert nach EN1627.

2010

Die Entwicklung der WK4 HOLZ Wohnungseingangs-Sicherheitstüre wird erfolgreich mit der Registrierung nach ÖNORM B 5338 abgeschlossen. Ebenfalls wird die Produktpalette um Brandschutzsicherheitstüren erweitert.
Eröffnung der Zweigstellen in Wien 1090 und Graz; Neugestaltung des großen Schauraumes in der Zentrale in Ebreichsdorf; stetige Erweiterung der Sicherheits-Produktpalette – Schwerpunkt "Alarmanlagen".
RIHA wird Mitglied im VSÖ ("Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs"), Fachgruppe mechanische Sicherheitseinrichtungen.

2011

Die Expansion des Geschäftes führt nach Deutschland. Die erfolgreich geprüften doppelflügeligen Sicherheits- und Brandschutztüren bis WK4 werden registriert. Gemeinsam mit dem VSÖ werden die VSÖ Hochsicherheitstüren – geprüft gegen 2 Einbrecher! – entwickelt. Eine eigene Richtlinie basierend auf EN 1627/ÖNORM B 5338 wird geschaffen.

2012

RIHA entwickelt als erster Hersteller in Österreich eine WK5 Wohnungssicherheitstür. Weitere Ausweitung auf den Schweizer Markt; Entwicklungen zur Multifunktions-Sicherheitstür.

2013

RIHA Wohnungssicherheitstüren werden vom internationalen Zertifizierer ECB-S/ Frankfurt/ Deutschland nach EN1627 als Gesamtsystem zertifiziert. RIHA Multifunktionstüren ein- und doppelflügelig bis WK4, Schallhemmung -42dB, Wärmedämmkoeffizient >1,1 W/m2K, Brandschutz EI130-C5.